Link verschicken   Drucken
 

Bildungslandschaften

Was genau sind Bildungslandschaften?

  • langfristige,

  • professionell gestaltete,

  • auf gemeinsames,

  • planvolles Handeln abzielende,

  • kommunalpolitisch gewollte

  • Netzwerke zum Thema Bildung,die

  • ausgehend von der Perspektive des lernenden Subjekts

  • formale Bildungsorte und informelle Lernwelten umfassen und

  • sich auf einen definierten lokalen Raum beziehen.“ (Nach Bleckmann/Durdel; 2009)

 

Wie ist die Bildungslandschaft Mittelangeln organisiert?

Das Herzstück der Bildungslandschaft ist die sogenannte Lenkungsgruppe. In dieser treffen sich die Vertreter der Mittelangelner KiTas, Schulen, der offenen Ganztagsschulen, des Jugendzentrums, der Volkshochschule, der ev. Kirchengemeinde und des TSV Nordmark Satrups und der Vorsitzende des Ausschusses für Bildung, Soziales, Kultur und Sport unter der Leitung der Bildungskoordination, um sich gegenseitig auszutauschen, über gemeinsame Projekte abzustimmen und Mittelangeln dadurch noch mehr zu einer aktiven und kulturell attraktiven Gemeinde zu machen.

 

Neben den aktiven Mitgliedern des Lenkungskreises gibt es auch passive Mitglieder. Dies sind die sogenannten Netzwerkpartner. Zu ihnen gehören die Gemeindebücherei, die Kreismusikschule und Vertreter der Politik. Die Netzwerkpartner werden über die Treffen des Lenkungskreises informiert und haben die Möglichkeit Ideen und Vorschläge einzubringen und sich aktiv an den Projekten zu beteiligen, stimmenberechtigt sind sie jedoch nicht.

 

Bildungslandschaften im Kreis Schleswig-Flensburg

... war der offizielle Titel des ausgeschriebenen Programms, welches das damalige Ministerium für Arbeit, Soziales und Gesundheit des Landes Schleswig-Holstein gemeinsam mit dem IQSH und der Deutschen Kinder und Jugendstiftung 2009 auf den Weg gebracht hat.

 

Als eine von drei Modellkommunen wurde Mittelangeln (damals noch Satrup), neben Wedel und Bordesholm, ausgesucht, um mit Unterstützung eine Bildungslandschaft etablieren.

Seitdem sind einige Städte, Gemeinden und ein Amt dazu gekommen. Ende des Jahres 2014 endete die dritte Phase des Programms mit dem Titel "Bildungslandschaften zwischen den Meeren 3.0 - Beteiligungskultur entwickeln!"

 

Diese drei Modellprojekte zeigten auf, das Bildungslandschaften für den Kreis Schleswig-Flensburg ein unverzichtbarer Standortfaktor sind. So heißt es in der Dokumentation zur Daseinsvorsorge des Kreises Schleswig-Flensburg aus dem Jahr 2013:

 

„Für die Entwicklung einer Kommune haben Bildung und Kultur zentrale Bedeutung. Daher sind besonders die Ämter, amtsfreien Gemeinden und Städte aufgefordert, die Voraussetzungen für eine bessere Vernetzung der Akteure in ihrem Gebiet zu schaffen. ‚Bildungslandschaften‘ bieten sich hierfür an.“

(Kreis Schleswig-Flensburg (2013): Regionalstrategie Daseinsvorsorge: Chancen für Innovationen).

 

Nach dem Ende dieses Projektes wurden Bildungslandschaften im gesamten Kreisgebiet implementiert und dabei von Seiten des Kreises begleitet. Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es ganze 10 Bildungslandschaften im gesamten Kreisgebiet (siehe Grafik).

 

Bildungslandschaften im Kreis Schleswig-Flensburg (Stand 2018)

 

Zum Weiterlesen 

Bleckmann, Peter; Schmidt, Volker (Hrsg.) (2011): Bildungslandschaften. Mehr Chancen für alle. Stuttgart. VS Verlag.

 

Bleckmann, Peter; Durdel, Anja (Hrsg.) (2009): Lokale Bildungslandschaften. Perspektiven für Ganztagsschulen und Kommunen. Wiesbaden. VS Verlag.

 

Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (Hrsg.) (2012): Wie geht’s zur Bildungslandschaft? Die wichtigsten Schritte und Tipps. Ein Praxishandbuch. Stuttgart. Klett Verlag.

 

Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (Hrsg.) (2014): Lernende Bildungslandschaften: Qualitätsentwicklung Schritt für Schritt. Stuttgart. Klett Verlag.

 

Deutsche Kinder-und Jugendstiftung gemeinnützige GmbH (Hrsg.) (2018): lokale Bildungslandschaften. URL: http://www.lokale-bildungslandschaften.de/ (letzter Zugriff: 16.07.2018). 

 

Weiß, Wolfgang (2011): Kommunale Bildungslandschaften. Chancen, Risiken und Perspektiven. Weinheim. Juventa.

VERANSTALTUNGEN