Wege im Grünen

Herzlich Willkommen.

 

Auf dieser Seite finden Sie unsere Wander-, Rad- und Reitwege.

 

Wir laden Sie herzlich ein unsere Gemeinde auf diesen Wegen zu erkunden.

Sich eine Auszeit in der Natur zu gönnen oder spannendes über Land und Leute zu erfahren.

 

Ihre

Gemeinde Mittelangeln
Übersichtsplan

Historischer Rundweg Satrup.

 

Auf dem historischen Rundweg Satrup, erwarten Sie elf Stationen mit historischen Eindrücken aus dem Kern der Gemeinde Mittelangeln. Der Ortskern Satrup bietet Ihnen viele Eindrücke die Sie auf diesem Rundweg erleben können. Die Elf Stationen die Sie auf diesem Weg finden bieten Ihnen einen kleinen Einblick in unsere Dorfgeschichte. Diese können Sie wenn Sie möchten in unserem Dorfmuseum "Satruphuus" weiter erkunden.

 

Der Rundweg ist zu Fuß in ca. 45 Minuten gut zu erlaufen.

Mit dem Fahrrad sind sie in ca. 20 Minuten wieder am Ziel.

 

Einen guten Startpunkt bietet Ihnen der Parkplatz am ADS Kindergarten in der Flensburgerstraße 6a.

 

Wenn Sie Google Maps nutzen können Sie über diese Koordinaten direkt zum Parkplatz kommen: 54.691356, 9.601698

 

Sie können sich die Tour unter diesem Link im Vorfeld oder wärenddessen bei Komoot anzeigen lassen:

historischer Rundweg

 

Die Möglichkeiten für eine gemütliche Pause im Dorf bieten Ihnen unsere Gaststätten. Der Gasthof Satrup Krog, die Taverna Kreta und Martins Brutzelecke sorgen für eine Stärkung auf dem Weg oder einem gemütlichen Ausklang nach dem Rundweg durch den Ortskern Satrups. In Dammholm finden Sie auch noch das Gasthaus Tante Anne. Hier gibt es herrliche selbstgemacht Kuchen die ebenfalls zu einer Pause einladen.

Infotafel Gehege Rehberg

Gehege Rehberg

 

Das Gehege Rehberg bietet Ihnen mit seinen geräumigen Wanderwegen eine optimale Naherholung in der Natur. Das Gehege Satrup gehört zu den Schleswig-Holsteinischen Landesforsten betreut durch diese, wird der Wald jeder Zeit in einem guten Zustand gehalten und kann so das ganze Jahr über von Ihnen besucht werden.

 

Wir bitten Sie auf den angelegten Wegen zu bleiben um Flora und Fauna zu schützen.

 

 

Als Startpunkt bietet sich der Parktplatz an diesen finden Sie an der Straße Esmarksüderfeld. Aus Satrup kommend befindet sich der Parkplatz nach einer links Kurve auf der linken Seite.

 

Wenn Sie Google Maps nutzen können Sie über diese Koordinaten direkt zum Parkplatz kommen: 54.659978, 9.601803

Ebenfalls bei Google können Sie auch  Rehberger Forst Parkplatz eingeben. so kommen Sie auf jedenfall direkt zum richtigen Startpunkt,

 

Sie können sich die Tour unter diesem Link im Vorfeld oder wärenddessen bei Komoot anzeigen lassen:

Trimmdich Stationen

Gehege Rehberg

 

Im Gehege können sie auf zwei Rundwegen die Länge Ihres Spazierganges nach Lust und Laune frei gestallten.

Bei den Rundwegen können sie zwischen dem kleinen Rundweg (1,6Km) Laufzeit ca. 30 Minuten, und dem großen Rundweg (3,25Km) Laufzeit ca.60 Minuten, wählen. Sie haben im Wald selbst die Möglichkeit zwischen den beiden Rundwegen zuwechseln.

 

Im Gehege Regberg finden Sie verschiedene archäologische Denkmäler. Diese laden mit ihren detalierten Informationstafeln zum entdecken ein.

 

Außerdem gibt es auf dem großen Rundweg verschiedene Trimmdichstationen. Diese ermöglichen Ihnen körperliche Ertüchtigung während ihrer Wanderung. An folgenden Stationen können sie trainieren:

 

1. Aufwärmen

2. Bauchtraining

3. Klimmzüge

4. Balancieren

5. Hüpfen

6. Aufsteigen

7. Liegestützen

8. Kniebeugen

 

Die Möglichkeiten für eine gemütliche Pause im Dorf bieten Ihnen unsere Gaststätten. Der Gasthof Satrup Krog, die Taverna Kreta und Martins Brutzelecke sorgen für eine Stärkung auf dem Weg oder einem gemütlichen Ausklang nach dem Rundweg durch den Ortskern Satrups. In Dammholm finden Sie auch noch das Gasthaus Tante Anne. Hier gibt es herrliche selbstgemacht Kuchen die ebenfalls zu einer Pause einladen.

 

Willkommen Satrupholmer Moor

Herzlich Willkommen im Satrupholmer Moor.

 

Mit diesem Schild werden Sie am Parkplatz des Moores in Empfang genommen. Im Bereich Satrupholm gelegen ist das Moor ein echter Geheimtipp in Satrup. Mit seiner vielfältigen Geschichte lohnt sich ein Blick auf dieses Kleinod in unserer Gemeinde immer.

 

Weitere Informationen über das Moor und seine Geschichte bietet Ihnen der Naturschutzverein Mittelangeln. Die Geschichte des Satrupholmer Moors können sie hier nach lesen.

 

Der Rundweg ist 1,8 Kilometer lang. Zu Fuß ist der Rundweg in ca. 30 Minuten zu erlaufen. Mit dem Fahrrad sind sie deutlich schneller.  Es handelt sich um einen Naturweg. dieser kann hin und wieder Nass und uneben sein. Aus diesem Grund empfehlen wir festes Schuhwerk oder Gummistiefel.

 

Auf gut plazierten Bänken können Sie eine Pause während des Rundweges machen. Genießen sie den Ausblick über das Satrupholmer Moor und seine Umgebung.

 

Auf dem Rundweg finden Sie verschiedene Informationstafeln. Diese bieten Ihnen einen kleinen Einblick in die Flora und Fauna des Moors.

 

Einen guten Startpunkt bietet Ihnen der Parkplatz hinter dem Kohlfeld.

 

Wenn Sie Google Maps nutzen können Sie über diese Koordinaten direkt zum Parkplatz kommen: 54.694562, 9.621907

 

Sie können sich die Tour unter diesem Link im Vorfeld oder wärenddessen bei Komoot anzeigen lassen:

Satrupholmer Moor

 

Die Möglichkeiten für eine gemütliche Pause im Dorf bieten Ihnen unsere Gaststätten. Der Gasthof Satrup Krog, die Taverna Kreta und Martins Brutzelecke sorgen für eine Stärkung auf dem Weg oder einem gemütlichen Ausklang nach dem Rundweg durch den Ortskern Satrups. In Dammholm finden Sie auch noch das Gasthaus Tante Anne. Hier gibt es herrliche selbstgemacht Kuchen die ebenfalls zu einer Pause einladen.

 

Hechtmoor

Das Hechtmoor

 

Das Hechtmoor liegtin unserer fruchtbaren und ackerbaulichen Landschaft. Jungzeitliche Moränen werden hier von einem Erlenbruchwald umgeben. Es ist eins der für das östliche Hügelland typisches kleinflächiges Hochmoor. Dieses entstand aus einem, nach der letzten Eiszeit verlandeten See.

Die 34ha Moor wurden bereits 1941 als Naturschutzgebiet ausgewiesen.

Der Name "Hechtmoor" bezieht sich auf das Vorkommen von Hechten in den alten Torfstichgewässern.

 

Fast 80 Jahre lang wurde im Hechtmoor Torfgestochen. Jedoch hat sich die naturnahe Landschaft erhalten und ist nun mit seinem Wanderweg für Sie zum erkunden ein geschützter und ruhiger Naherholungsort. Die Flora und Fauna in diesem Hochmoor ist vielseitig und freut sich über ihre Entdeckung. Dies aber nur von den offiziellen Wegen aus!.

 

Da wir wissen, das die Flyer mit informationen zum "Hechtmoor" hin und wieder nicht in ihrer Edelstahlbox sind finden sie HIER den Flyer der Naturschutzbehörde SH

 

Einige Bilder aus dem "Hechtmoor" finde Sie auf der Seite des Naturschutzverein Mittelangeln.

 

Der Rundweg durchs "Hechtmoor" ist 2,7 Kilometerlang und lässt sich in gemtülichen 40 Minuten erlaufen. Es handelt sich um einen Naturweg. dieser kann hin und wieder Nass und uneben sein. Aus diesem Grund empfehlen wir festes Schuhwerk oder Gummistiefel.

 

Mit dem Fahrrad ist dieser Weg nicht zu befahren. Der Weg ist an einigen Stellen sehr zugewuchtert dies und der nasse Untergrund machen eine Fahrt mit dem Fahrrad nicht möglich.

 

Um ihre Erkundung des Hechtmoors bieten sich zwei Parkplätze an.

 

Zum einen können Sie am Parkplatz Hechtmoor halten dieser liegt am Ende des Moorweg.

Wenn Sie Google Maps nutzen können Sie über diese Koordinaten direkt zum Parkplatz kommen: 54.664951, 9,584701

 

Sie können sich die Tour unter diesem Link im Vorfeld oder wärenddessen bei Komoot anzeigen lassen:

Naturschutzgebiet Hechtmoor

 

Der zweite Parkplatz liegt auf der anderen Seite des Hechtmoors und gehört zum Gehege Rehberg. Wenn Sie dort starten ist die Tour 250m und ca. 5 Minuten länger. Auch müssen Sie die Straße Esmarksüderfeld überqueren. An dieser Stelle befindet sich keine offizielle Überwegung. Bitte überqueren Sie die Straße erst nach dem Sie sich vergewissert haben das kein Verkehr kommt.

 

Wenn Sie Google Maps nutzen können Sie über diese Koordinaten direkt zum Parkplatz kommen: 54.659978, 9.601803

Ebenfalls bei Google können Sie auch  Rehberger Forst Parkplatz eingeben. so kommen Sie auf jedenfall direkt zum richtigen Startpunkt.

 

Die Möglichkeiten für eine gemütliche Pause im Dorf bieten Ihnen unsere Gaststätten. Der Gasthof Satrup Krog, die Taverna Kreta und Martins Brutzelecke sorgen für eine Stärkung auf dem Weg oder einem gemütlichen Ausklang nach dem Rundweg durch den Ortskern Satrups. In Dammholm finden Sie auch noch das Gasthaus Tante Anne. Hier gibt es herrliche selbstgemacht Kuchen die ebenfalls zu einer Pause einladen.