Link verschicken   Drucken
 

Freiwillige Feuerwehr Rüde

Die Kameraden und Ehrenmitglieder unsere Wehr bei der 125 Jahr Feier

Andreas Peters (Ortswehrführer)

Telefon (04633) 967571

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.ffw-ruede.de

Feuerwehrfahrzeug TSF-W

Ende des 19. Jahrhunderts setzte sich das Feuerlöschwesen immer mehr durch und so fanden sich in der damaligen Gemeinde Rüde einige Männer zusammen, um eine Freiwillige Feuerwehr zu gründen. Am 2. September 1890 wurde nach vorbereitender Versammlung die Gründung beschlossen. 29 Männer fanden sich bereit und wurden in Steiger- und Spritzenmannschaft eingeteilt.

 

Der Vorstand bestand aus

  • Hans Held Hauptmann
  • Peter Hansen Steigerführer
  • Hermann Schmidt Spritzenmannschaftsführer
  • Friedrich Petersen Schriftführer

 

In den folgenden Jahren verstärkte sich die Feuerwehr um einige Männer. Vorrangiges Ziel dieses freiwilligen Dienstes war es, Brandschäden mit der zur Verfügung stehenden Ausrüstung möglichst gering zuhalten. Daneben übernahmen die Kameraden auch die Pflege der Dorfgemeinschaft. Die Einsatzbereitschaft war damals und ist auch heute noch sehr hoch. Die Zahl der Mitglieder und der Zusammenhalt in der Feuerwehrwaren groß, so dass auch die beiden Weltkriege nicht zu Einbußen bei der Erfüllung der Aufgaben führten. Zunehmende technische Entwicklung und Aufgaben machten und machen umfangreiche Aus- und Fortbildungen der Mitglieder, sowie eine den Anforderungen angepasste technische Ausstattung erforderlich.

 

Der Feuerwehr Rüde haben bis heute nur wenige aber fähige Wehrführer vorgestanden:

  • Hans Held 1890 – 1919
  • Johannes Köster 1919 – 1929
  • August Mordhorst 1929 – 1952
  • Hans Möller 1952 – 1964
  • Nikolaus Riggelsen 1964 – 1982
  • Peter Lorenzen 1982 – 2006
  • Klaus Heinrich Marxen 2006 – 2013
  • Stefan Lorenzen 2013 - 2018
  • Andreas Peters seit 2019

 

Während bis vor einigen Jahren hohe Mitgliederzahlen und eine gesunde Altersstruktur in der Feuerwehr Rüde vorherrschten muss aktuell festgestellt werden, dass nur wenig junger Nachwuchs zur Verfügung steht. Das hat eine Abnahme der Personalstärke und eine starke Überalterung zur Folge. Vor diesem Problem stehen aber alle Feuerwehren und andere Institutionen. In den letzten 20 Jahren hat sich viel Positives getan. Mehrere Kameraden haben in freiwilliger Arbeitsleistung ein neues Gerätehaus gebaut. Damit wurde Platz für ein neues wasserführendes Einsatzfahrzeug geschaffen. Es werden für die Dorfgemeinschaft der Feuerwehrball, das Maibaumaufstellen und die Fahrradralley ausgerichtet. 2013 wurde die Fusion der Gemeinden Satrup, Havetoftloit und Rüde zur Gemeinde Mittelangeln vollzogen. Das machte eine Neuorganisation der Feuerwehren unter Führung der Gemeindefeuerwehr Mittelangeln erforderlich. Die bis dahin selbständige Freiwillige Feuerwehr ist nun Ortsfeuerwehr.

VERANSTALTUNGEN